Webdesign-Allendoerfer.de

Online-Shop erstellen

Online-Shops verhalten sich wie andere Websites auch: Sie brauchen eine Strategie Besucher zu gewinnen. Anschließend müssen diese konvertieren.

Besucher für den Online-Shop

Neben Dingen wie Planung des Produktlagers oder Einkauf und Verkauf, ist es unbedingt notwendig sich vor der Erstellung des eigenen Online-Shops erst einmal mit Werbung auseinanderzusetzen. Zu denken, dass Online-Shops ein Selbstläufer sind, ist ein Fehler. Im Gegensatz zum Ladengeschäft liegt ein Online-Shop nicht an einer belebten Straße, eher an einem Fluß. Diese Fluß muss nun umgeleitet werden, um einen stetigen Besucherstrom zu bekommen.

Es gibt verschiedene Werbeformen, die sich für kleinere bis mittelgroße Shops anböten: Suchmaschinenmarketing für die bezahlten Einträge, Suchmaschinenoptimierung für die natürlichen Ergebnisse der Suchmaschinen. Es kann ebenso context-sensitive Werbung über Content-Netzwerke wie Google AdSense geschaltet werden. Auch klassischere Werbeformen im Internet wie Banner sind nutzbar.

Je nach Thema und Größe des Shops kommen weitere Optionen hinzu: Affiliate-Marketing ist perfomrmance-basiert und kann daher ab einer gewissen Einstiegsschwelle sehr rentabel sein. Für einige Themen bietet sich auch Social-Media an. Hier kommt es sehr stark darauf an, wie gut es gelingt, sich selbst zu präsentieren.

Online-Shop-Design

Es ist deshalb so wichtig, das Marketing vor der Erstellung zu planen, da für verschiedene Werbeformen ein Online-Shop auch speziell ausgelegt werden muss: Um über Social-Media-Kanäle wie Facebook punkten zu können und kostenlose Werbung in Form von Mund-zu-Mund-Propaganda zu erhalten, ist Einsatz gefragt. Nutzer empfehlen schließlich nur Inhalte, die besonders interessant sind, oder besonders viel Spaß machen.

Multimedia-Inhalte (Videos, Bilder, Spiele aber auch Text), präsentiert in einem Blog, können somit Teil der Werbestrategie sein, da sie Links anlocken (SEO) und per Social-Media empfohlen werden.

Auch andere Werbeformen benötigen Zuwendung: So sollte die Landing-Page, auf die ein Besucher nach Klick auf den Werbelink kommt, auch optimal zur Werbung passen.

Wichtig im gesamten Online-Shop ist, dass viel Wert auf Usability gelegt wird. Der Shop muss optimal nutzbar sein, nur so kann er auch Kunden gewinnen. Im Internet gibt es keine Gnade, wird eine gesuchte Information nicht sofort gefunden, ist der Nutzer sofort über Google zur nächsten Seite geflohen.

Der Fokus auf Usability wird natürlich vor allem betrieben, um die Conversion-Rate zu steigern. Ein guter Online-Shop sollte möglichst effektiv Besucher in Kunden umwandeln. Dabei können unzählige Dinge hindern und helfen: Im Grunde ist es das Ziel den Weg des Besuchers zum Kaufabschluss zu ebnen, Hindernisse zu entfernen und Hilfe zu bieten.

So wäre ein Button (call-to-action) gut um den Besucher zur Kauf zu leiten. Ein weiterer könnte die Entschlossenheit des Besuchers aber schon mindern. Im Zweifel ist dieser verloren.