Webdesign-Allendoerfer.de

Content Management System (CMS)

Bei umfangeicheren Websites, deren Inhalte öfter aktualisiert werden müssen, ist es meist sinnvoll auf ein sogenanntes Content Management System zurückzugreifen. Diese Redaktionssysteme sind äußerlich für den Laien nicht erkennbar, verschaffen dem Betreiber des Internetauftritts aber die Möglichkeit seine Inhalte schnell und einfach zu verwalten.
Vorteile eines Content Management System

* einfach und schnell Websites verwalten
* keine Programmierkenntnisse nötig
* keine zusätzlichen Programme notwendig
* einfach über den Browser bedienbar
* Preis einer Website mit CMS: 230-295€
* alle Preise inklusive 19% MwSt.

Die CMS-Software

Derzeit sind verschiedene Softwarevarianten auf dem Markt. Man unterscheidet zwischen kompletten Content Management Systems und sogenannter “Blogsoftware”, die speziell für reine Artikelveröffentlichung (Blogs) konzipiert sind. Von uns verwendete OpenSource CMS sind Typo3, Joomla!, phpBB und WordPress.
Der Aufbau eines Content Management System

CMS sind nach einem bestimmten Raster aufgebaut:
Die Programmierung

Meist ist ein CMS in PHP umgesetzt, der Programmteil ist somit in Dateien abgelegt. Dieser Teil des CMS ist der Rechner im Hintergrund, wenn Sie so wollen.
Das Design

Das Design ist vom Teil der Programmierung getrennt. Es liegt auch in Dateien vor, allerdings in einem getrennten Verzeichnis. Leicht zu verstehen, schließlich möchten die meisten Betreiber einer Website ein eigenes Design haben und wenn es mit der Programmierung zusammenläge könnte man ebensogut ein eigenes CMS schreiben, statt ein vorhandenes “aufzudröseln”. So wird Zeit gespart.
Das Layout ist also leicht änderbar, auch nach Fertigstellung einer Website.
Der Inhalt

Der Inhalt der Website wird in Datenbanken gespeichert und dann vom Programmteil ausgelesen. Ein wichtiger Vorteil, da so leicht neuer Text in die Datenbank geschrieben und wieder geöffnet werden kann.
Das CMS im Einsatz

Im Einsatz funktioniert es dann folgendermaßen:
Im Administrationsbereich schreiben Sie eine neue Seite. Der Programmteil schreibt diesen in die Datenbank. Beim nächsten Aufrufen der neugeschriebenen Seite liest der Programmteil den Eintrag aus der Datenbank wieder aus, verpackt ihn in den Designdateien und liefert ihn ab.
Diese Schritte gehen dabei alle rasend schnell vonstatten, testen Sie selbst, alle größeren Webportale (z.B.: Die der großen Zeitungen und Zeitschriften) nutzen CMS.
Spezialsysteme

Für manche Websites, die sehr spezielle Anwendungen haben (z.B. OnlineShops, Toplisten, etc.) reichen die Funktionen der Standard-CMS nicht aus.
Oftmals gibt es hier spezielle Systeme, die verwendet werden können. Für Shopsysteme verwenden wir zum Beispiel osCommerce, mehr dazu unter Online Shop erstellen.
Falls es aber kein passendes Programm gibt, kein Problem, wir programmieren es Ihnen persönlich.
Wir beraten Sie gerne

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir beraten Sie gerne welches CMS für Ihr Projekt in Frage kommt.
Wir freuen uns darauf, Ihnen günstig eine Website mit Redaktionssystem erstellen zu dürfen!

Willkommen zur deutschen Version von WordPress. Dies ist der erste Artikel. Du kannst ihn bearbeiten oder löschen. Um Spam zu vermeiden, geh doch gleich mal in den Pluginbereich und aktivier die entsprechenden Plugins. So, und nun genug geschwafelt – jetzt nichts wie ran ans Bloggen!


Abonnieren
Kommentieren

Über Gravatar kannst du einen Avatar verwenden.
Kommentare kannst du über den RSS-Feed verfolgen.